amely_rose_amelyrose_weihnachtsmarkt_christmas_fashion_fashionblog_weihnachten_winter_xmas_kirmess amely_rose_amelyrose_weihnachtsmarkt_christmas_fashion_fashionblog_weihnachten_winter_xmas_kirmess_pferdekarusell_cgn_cologne_christmasmarket_koelnerdom_heinzelmaenchenmarkt amely_rose_amelyrose_weihnachtsmarkt_christmas_fashion_fashionblog_weihnachten_winter_xmas_kirmess_pferdekarusell*This Blogpost contains advertisement.
I am sorry but I don’t like your present | I wish it was naughty, nice or at least trendy

Since I know, that Santa Claus doesn’t exist, every single days stresses me out. Day by day christmas nears. And slowly but surely the mountain of unwelcome gifts grows. And with it grows my disappointment.
Christmas is over and it’s timeto smooth ruffled feelings. But not on this blog!
I want to broach something, something everybody wanted to get rid of:
“Sorry, but I don’t like your present.”
I wish I could add a “just take it back.” But that would be kind of rude.

I grew up and left my believe in Santa Claus behind and with it the people around me left their effort (in giving presents) behind. To put it in a nutshell, I was never disappointed (during christmas or by gifts) as a child.
No matter if I wrote a wish list or if I was nice all year.
I still got my gifts. Everytime.
And it’s not because I became a bitter person and therefor can’t be happy or excited. Because I want to be excited, really.
While tearing open the gift wrap I don’t dig up a lovely gift but disappointment. Frustration that was wrapped nicely in sparkling fancy paper.
I can’t believe I was this naughty.

The gift’s price was round about 5 Euro and you invested 2 minutes to think about it (or was it the other way around?) and you present it with the words “what can I buy and gift you something, when you have everything.”
Well, I do understand this but…to be honest, I don’t understand why I get this piece of sh*t. I don’t think that I have “everything” or that there is nothing that could excit me or make me happy.
And in the same time I think about my pronunciation. Ok, I do mumble quiet often, but I am quiet sure, that I gave you a few hints and ideas – and that I said it loud and clear. I know it’s really hard sometimes to get the right present for someone, sometimes you just don’t have the right idea or enough money or time…but there’s a difference between trying but jet not beeing able to – and if you just don’t care.
Meanwhile I try hard to smile.
within a few second I know at least 10 things that would be a better gift, 10 things I could be happy about, 10 things that would show that you do care.
And than I am frustrated. Frustrated I took the time and money to get you an original gift, to show you, that I love you and want you be happy.
“Next time I pay you back in kind”, I propitiate myself. But I won’t.
I just can’t!
I will take enough time and money to get you something special. But maybe….maybe I’ll be savage enough to say “thank you, but I already do have enough dross, keep yours!”
amely_rose_amelyrose_weihnachtsmarkt_christmas_fashion_fashionblog_weihnachten_winter_xmas amely_rose_amelyrose_weihnachtsmarkt_christmas_fashion_fashionblog_weihnachten_winter_xmas_kirmess_pferdekarusell_cgn_cologne_christmasmarketA christmas present is more than just it’s price, the idea and the gift wrap.
It’s the joy and excitment you feel while unwrapping it, while holding it, it’s the love and attention behind it.
And that’s what scares me the most. Getting a really bad gift year after year is not the pure disappointment.
And that’s why I practise my fake smile infront of the mirror. “Thanks for these socks, I always wanted to have such scratchy ones….wow what a lovely mug, I put it next to the 1984798237249 other ones.” Maybe I believe my own words when I just speak them out often enough.

Yet still. I get angry when I actually have to speak these fake expressions of gratitude. I actually say “thank you, that’s really kind”…but I mean “I’m sorry, but I don’t like your gift”.
I wish it was naughty, nice or at least trendy.
And that’s why I meanwhile have a huge mountain of unwelcome presents. And the mountain grows every year.
But still I am not one of those bitter person, who just gives it to someone else. So I don’t waste money on my own, but still get someonea gift.
But maybe I should do so?
And maybe someone will love this ugly mug with this unfunny joke wrotten on it. And still don’t have the guts. This is a closed loop and I will never get through it. I will never regift unwanted gifts, that’s why I get all of them.
And believe it, when I say “you shouldn’t have!”
These are probably the only honest words I say during that day. No, you really shouldn’t have gift me this.
amely_rose_amelyrose_weihnachtsmarkt_christmas_fashion_fashionblog_weihnachten_winter_xmas_kirmess_pferdekarusell_cgn amely_rose_amelyrose_weihnachtsmarkt_christmas_fashion_fashionblog_weihnachten_winter_xmas_kirmess_pferdekarusell_cgn_cologne

Love is in the air – can you smell it?
Review: Raumduft und Duftkerze

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung.
Ich bin ein absoluter Fan der Übergangszeit.
Wenn es draußen so unangenehm kalt wird, dass man sich am liebsten zu Hause mit einem kuscheligen Pullover und einer Tasse Tee versteckt. Weihnachten ist weit genug entfernt, dass man sich noch über die Lebkuchen- und Spekulatiusleckereien freuen kann und sie einem nicht schon längst zum Halse raushängen.
Herrlich und so entschleunigt.
Ich tanke jetzt noch mal so richtig gerne Kraft, bevor es dann im Dezember an das Stressige Weihnachtsgeschenke-Suchen und die Vorbereitungen geht.
Geht euch das auch so?

Finde deinen Wohlfühlduft
Ich bin vor einiger Zeit umgezogen und auch wenn ich noch so viele Dekoartikel kaufe und meine Möbel verschiebe, so richtig wohnlich wird es irgendwie nicht.
Und da ist mir aufgefallen, dass zum Gemütlichkeitsfaktor eben mehr gehört als ein kuscheliger Teppich oder eine schöne Wandfarbe.
Nicht umsonst bedeutet es etwas positives, wenn man jemanden gut riechen kann.

Ein guter Duft ist eine Wohltat für Geist und Seele. Er beflügelt die Sinne und bietet viel mehr als jedes zu erwerbene Möbelstück und Dekoitem, nämlich Ruhe, Entspannung und schafft jeden Raum direkt zu einer Wohlfühloase.

Aber ich verrate euch heute meine Wohlfühldüfte.
Denn ich habe wundervolle Winterspecials für euch, die euch noch mehr in Stimmung bringen und die kalte Jahreszeit versüßen.

RABATT CODE
Wer noch ein passendes Weihnachtsgeschenk sucht, für den habe ich auch noch einen Rabatt-Code.
Mit dem Code AmelyBlog bekommt ihr 10% auf alle Artikel, welche sich in der Xmas-Kategorie befinden.

Dies gilt bis zum 22.11.2019 also greift zu.

Raumdüfte
Ich habe 2 Raumdüfte für euch getestet. Beide gehören zur Winter Edition, wobei eins eine limitierte Version ist. Den „Enjoy Winter“-Raumduft und den „Sweet tuberose“-Raumduft, bei dem es sich um die limitierte Winteredition handelt.
Optisch hat gerade letzteres es mir absolut angetan. Ich mag den zarten rosa Farbton, da bekommt man direkt gute Laune. Und auch der Duft ist angenehm belebend. Ich mag die erfrischende, süßliche Note und finde ihn gerade an Stellen wie zum Beispiel dem Wohnzimmer, wo man sich den ganzen Tag über aufhält und aktiv ist, absolut passend. Geruchlich ist der „Enjoy Winter“-Raumduft mein absoluter Favorit.
Das Design ist auch hier elegant, wobei der Farbton eher schlicht ist und somit perfekt zu jedem Wohnstyle passt.
Der Duft ist zimtig und absolut beruhigend. Perfekt für das Schlafzimmer oder jeden Ort, wo ihr eine entspannende Wirkung erzielen wollt. Fun Fact, als ich diesen Raumduft getestet habe, hatte ich vorher Besuch gehabt und kam zurück in meine Wohnung und war mir sicher, mein Besuch habe irgendwelche Weihnachtskekse bei mir vergessen. Ich habe minutenlang meine Wohnung auf den Kopf gestellt und besagte Kekse gesucht, da mich der Geruch so hungrig gemacht hatte und eine enorme Vorfreude auf Weihnachtsplätzchen geweckt hat. Tatsächlich hatte niemand Weihnachtsplätzchen vergessen, es war der angenehme Duft des Raumdufts, der sich in meiner Wohnung verteilt hat.

Duftkerzen
Es gibt 2 Arten von Menschen. Die, die sich unzählige Duftkerzen kaufen und die, die hochwertige Raumdüfte haben.
Heute habe ich wirklich für jeden etwas, denn im Sun Sky-Shop findet ihr eben beides, nicht nur winterliche Düfte.
Hier habe ich gleich 3 Kerzen für euch getestet und habe mich in jede einzelne verliebt. Die „LaNature Winter Wonderland“-Kerze ist einfach perfekt, für gemütliche Abende. Ich liebe den sinnlichen, zarten Duft und dass die Kerze so groß ist und somit eine lange Brenndauer hat (50 Stunden brennt diese wundervolle Kerze).
Sie ist eine absolute Wohltat für Körper und Geist und schafft direkt eine gemütliche und wohlige Atmosphäre.
Wundervoll.
Dann gibt es auch hier 2 Weihnachtsspecials. Die „LaNature Winter Wonderland“-Duftkerze und die „LaNature magical Christmas“-Duftkerze. Beide Düfte sind etwas süßer und wirken belebend und machen einfach gute Laune. Da ich, wie ihr gemerkt habt, eine kleine Naschkatze bin, ist hier mein heimlicher Favorit die „Winter Wonderland“-Kerze, sie riecht noch süßlicher und weckt bei mir absolute Kindheitserinnerungen.

Verratet mir doch gerne, ob ihr eher Team Duftkerze oder Team Raumduft seid?

Feeling Blue? Dann bring Farbe in dein Leben.

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung.
Es muss nicht immer kompliziert und teuer sein!
Und vor allem muss es nicht lange dauern.

Ich bin vor einigen Wochen umgezogen und fühle mich trotz Möbel immer noch nicht wie zuhause. Obwohl ich hier erst wenige Wochen lebe, habe ich mich schon satt gesehen an jeder Wand und an jeder Ecke.
Auf der einen Seite fürchtete ich ein Makeover und auf der anderen Seite sehnte ich mich nach frischem Wind.
Und jetzt mal Hand auf’s Herz.
Ihr, meine Leser, begleitet Amely Rose schon so viele Jahre, wir sind zusammen gewachsen und wahrscheinlich steht auch hier vor diesem nervenaufreibenden Lebensabschnitt.
Die erste eigene Wohnung.
Ach, herrlich!
Die ersten eigenen vier Wände…die gestrichen, tapeziert und dekoriert werden wollen. All die Möbel, die man rumschleppt und die ollen alten Sachen die man mitbringt, weil man sich aktuell noch nicht von allem das neuste und beste leisten kann.
Doch nicht so herrlich?
Die erste eigene Wohnung?

Die Alpina Samstag Abend Challenge
Feeling blue?
Da hat Alpina die richtige Lösung, denn mit den Alpina Feine Farben bringst du frischen Wind in deine Wohnung.
Ich zeige euch, wie ihr an einem Samstagabend einem Raum einen neuen Anstrich verpasst und ihn mit den Alpina Farben wohnlich gestaltet.

Der Farbton
Ich habe mich für den Farbton „Stolzer Wellenreiter“ (No. 13) entschieden und damit eine Wand meines Schlafzimmers gestrichen. Ich finde die Farbe „blau“ sehr beruhigend und für mich stand bereits vor dem Umzug fest, mein Schlafzimmer wird ein warmes und beruhigendes blau haben. Zwischen all der Hektik im Alltag wollte ich einen Raum schaffen, der zu einer Ruheoase wird und genau das verbinde ich mit diesem tiefen Azurblau.
Für mich war relativ schnell klar, ich möchte ein blaues Schlafzimmer haben. Und auch der Farbton war schnell entschieden. Kräftig und eher dunkel. Ich mag die Kombination aus einer einerseits kühlen Farbe, die dennoch so warm wirkt.

Wer dennoch etwas Hilfe bei der Entscheidung braucht, für den habe ich einen kleinen Geheimtipp.
Schaut euch doch mal die Alpina Wanddesigner App an. Die gibt es kostenlos für Apple und Android und mithilfe dieser App kannst du entweder Fotos deiner Räume hochladen und virtuell mit den Alpina Farben einfärben. Oder du färbst sie in Echtzeit mit den Farben ein und machst Screenshots.
Ich werde sie mir mal runterladen und meine restlichen Zimmer auf Herz und Nieren prüfen. So finde ich wahrscheinlich auch die richtige Farbe für mein Wohnzimmer. Und es ist die perfekte Entscheidungshilfe, wenn man zwischen mehreren Farben schwankt oder wie ich, einfach zu ängstlich ist, direkt mit Farbe loszulegen.
Jetzt muss sich niemand mehr fragen „was ist, wenn es am Ende blöd aussieht?“ Teste es vorher aus und finde DEINEN Lieblingsfarbton.

Das Makeover
Ich habe für mein Zimmer weniger als einen Farbeimer gebraucht und war erstaunt, wie kräftig und deckend die Farbe ist. Innerhalb kürzester Zeit war die Wand gestrichen und sehr schnell getrocknet.
Auch wenn ich zu Beginn skeptisch war, es ist eine erfolgreiche Samstag Abend Challenge gewesen und vergesst nicht, ich habe nebenbei noch fleißig Fotos und Stories gemacht (die ihr euch gerne anschauen könnt im „Alpina“-Storyhighlight).

In meinen Augen ist das eine wirklich tolle Aktion.
Auf der einen Seite habe ich endlich den Mut gefasst, das Projekt „Roommakeover“ in Angriff zu nehmen und zusätzlich hatte ich einen witzigen Abend mit meiner besten Freundin.
Ladet euch doch eure Liebsten ein und schaut, ob ihr an einem Abend euer Zimmer umgestalten könnt. Und wie ihr seht, war dies weder teuer, noch kompliziert oder zeitaufwändig. Alles, was ich brauchte, war ein Eimer meiner Wunschfarbe und losging es. Die Möbel beiseite geschoben, abgeklebt und abgedeckt und innerhalb kürzester Zeit war alles fertig. Die Farbe lässt sich super einfach auftragen, zieht schnell ein und ist schön deckend und kräftig.
Perfekt auch für Streich-Anfänger und Renovierungsmuffel.

Ich liebe mein neues, altes Schlafzimmer und verbringe jetzt so viel Zeit hier.
Die Farbe ist ein richtiges Highlight.
Und ich überlege schon freudig, welches Zimmer ich als Nächstes in Angriff nehmen möchte. Ich bin mir nur nicht sicher, was die Farbe angeht…aber dafür gibt es doch eine hilfreiche App. 😉

Was sagt ihr zu der Farbe?
Wäre die Alpina Samstag Abend Challenge etwas für dich?